LANCOM SNMP Fehler beim speichern einer Konfiguration mit Lanconfig

Aus irgendeinem Grund ist es beim Einspielen der LCOS 9.20 Firmware zu einem Fehler in der Übernahme von vorhandenen Einstellungen im Bereich SSL Protokoll gekommen. Dies hat zur Folge das keine neue Konfiguration mehr geschrieben werden kann, sondern ein Hinweis angezeigt wird das es im SNMP Path z.B. 1.2.2.53.1 einen Fehlerhaften Wert 3 gibt.Bild1Nachdem man den Vorgang nicht wiederholt hat und auch nicht die Konfiguration gespeichert hat, kann man sich einfach einmal über SSH oder Telnet in den Router einloggen und nachschauen was das denn soll: Im LANConfig einfach auf den Router Klicken und dann STRG-T für Telnet oder STRG-SHIFT-S für SSH drücken oder über das Kontext Menü bei Rechtsklick auswählen. Zum Anmelden verwenden Sie das Passwort welches im Gerät hinterlegt ist (In der Konfiguration unter Management – Admin – Haupt-Geräte-Passwort – „Anzeigen anklicken“ zu finden).

Nun können Sie direkt zum angezeigten Pfad springen. Die in der Fehlermeldung angezeigte SNMP-ID gibt diesen vor. Hierbei ist zu beachten das man die 1 an Anfang weg lässt:

Die SNMP-ID ist 1.2.2.53.1 und unsere Eingabe ist auf der Konsole cd 2/2/53. Die 1 am Ende lassen Sie auch weg, weil dies den Eintrag wiedergibt also kein Bestandteil des Pfades ist. Dort angekommen geben Sie ls ein.Bild4Zum Vergleich der Screenshot eines Neuen Routers / selber Pfad:Bild5Auf dem ersten Blick sieht das alles ganz gut aus, aber nur auf den Ersten. Bei Versions ist der Fehler zu finden. Hier steht TLSv1,00000001. Stehen sollte dort aber nur TLSv1.

Nun könnte man dies Berichtigen indem man einfach Set Versions TLSv1 eingibt.

Bild6Dies müssten Sie dann aber bei allen Meldungen machen und dieser Satz gibt schon einen Ausblick: Dieser Fehler in der Übernahme der Werte ist nicht nur an dieser Stelle passiert (hier SNMP-ID 1.2.21.20.11.1): Bild7Da wir nun den Fehler kennen, gehen wir einen anderen Weg.

Speichern Sie vom Router eine Konfiguration als SCRIPT Datei:Bild9Die gespeicherte Datei ist eine Textdatei und kann mit einem beliebigen Text Editor bearbeite werden. Ich verwende hier „Notepad ++“. Im Text Editor suchen Sie nach TLSv1 und überall da – und NUR da – wo der Editor hinter dem TLSv1 ein ,00000001 anzeigt ändern Sie dies so, das nur noch TLSv1 als Wert stehen bleibt und das ,00000001 gelöscht wird. Sollte hier etwas Anderes stehen als ,00000001, dann dieses löschen.Bild14Ist jede gefundene Zeile berichtigt – der Editor wird auch einige Zeilen finden bei denen nur TLSv1 steht, also unbedingt bis zum Ende suchen lassen – speichern Sie die Datei ab. Anschließend gehen Sie den gleichen Weg wie beim Speichern der Script Datei, nur wählen Sie jetzt „Aus Script-Datei wiederherstellen…“ aus. LANConfig wird nun die Datei in den Router einspielen – faktisch werden hier keine Änderungen vorgenommen, außer das die Fehlerhaften Werte berichtigt werden. Aus vorhandene Verbindungen werden dadurch nicht unterbrochen.

So… Nun können Sie wieder Änderungen wie gewohnt über LANConfig durchführen ohne Fehlermeldung beim Speichern.

Es stellt sich ernsthaft die Frage ob es nicht Sinnvoller ist von Zeit zu Zeit die Konfiguration als Script zu sichern und den Router anschließend komplett zu resetten. Danach nur die Notwendigsten Konfigurationen vornehmen (IP Adresse) anschließend direkt die aktuellste Firmware aufspielen und danach das Konfigurationsscript wieder einzuspielen.

HINWEIS: Wir übernehmen keine Garantie auf Vollständigkeit und auch keinerlei Haftung für eventuelle Schäden/Ausfälle jeglicher Art! Jeder der an der Konfiguration Hand anlegt, sollte wissen was er tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.